Irgendwas ist immer …

… so ist es auch bei der diesjährigen Viersener OldtimerRallye.

Es fing an mit der Ortsdurchfahrt in Holzweiler, die plötzlich gesperrt war. Okay, das war noch vor dem Startdatum und konnte noch rechtzeitig gerade gerückt werden.

Dann gab es die Menschenkette und Versammlung in Keyenberg und den vorübergehend gesperrten Skywalk. Vor allem der gesperrte Skywalk war mehr als blöd, weil dieser Punkt der Mittelpunkt der Ausfahrt sein sollte, einen tollen Ausblick über den Tagebau bietet und außerdem der Eismann am Wochenende dort immer Station macht. Der Platz hätte sich für eine kleine Pause wirklich gut angeboten. Einige konnten es nutzen, andere nicht … sehr schade.

Dann hat vermutlich irgendein Spaßvogel einen ganz wichtigen Hinweis entfernt, anhand dessen die Teilnehmer eine Aufgabe lösen müssen (mehr können wir noch nicht verraten, weil die Ausfahrt ja noch läuft).

Und zu guter Letzt hörten und sahen wir dank Beweisfotos von einer Feuerwehrübung, die eine Durchfahrt versperrte. Und schon wieder passt dann für mindestens ein Team die Kilometerangabe nicht. Da das Team eine weite Anfahrt hatte, kann die Tour auch nicht noch einmal abgefahren werden. Das ist ebenfalls blöd, ist aber leider nicht zu ändern.

Wir sind sehr gespannt, was bis zum 29. August 2021 noch so alles passiert. Hoffentlich nichts. In dem Sinne: GUTE FAHRT!